Uwe Böttjer

  • Schriftführer des Bezirksverbandes Hamburg-Mitte
  • Kandidat auf Platz 5 der Bezirksliste zur Bezirksversammlungswahl 2014


Als „letzte Chance“ beschreibt Uwe Böttjer seine Mitgliedschaft und Mitarbeit in der AfD.

Wir haben zugesehen, wie Generationen von Politikern unser Land ruiniert haben. Zu lange haben wir ihnen vertraut. Heute sind Lüge und Betrug offensichtlich. Niemand kann sich auf die Position der Unwissenheit zurückziehen. Meine Kritik gilt der großen Politik genauso wie der kommunalen.

Uwe Böttjer wurde 1944 in Hamburg geboren und ist kürzlich mit seiner Familie in seine Geburtsstadt zurückgekehrt. Nach Schule, Ausbildung und Bundeswehr wurde er Diplom-Sozialpädagoge. Über verschiedene berufliche Stationen fand Böttjer seine Bestimmung in der Sozialpsychiatrie als selbstständiger Unternehmer. In der Gründungs-Wohngemeinschaft lebte er elf Jahre mit psychisch kranken Menschen zusammen.

Seine 1986 gegründete Psychiatrie-Zeitschrift Eppendorfer avancierte schnell zu einem maßgeblichen Medium während der Psychiatrie-Reform und darüber hinaus. Die sozialpsychiatrische Einrichtung firmierte zuletzt als gemeinnützige Aktengesellschaft, deren Aufsichtsratsvorsitzender Böttjer war.

Heute ist Böttjer Verleger und Buchautor sowie Inhaber einer Firma, deren Aufgabe die
Gründung und der Betrieb von Wohngemeinschaften für Senioren ist.